Tränenreiche Nacht

Demütigungen durch meinen Freund

Ich bin so traurig.

Vor ca. 30min. bin ich zu meinem Schatz ins Bett gekrochen und hab über den heutigen Tag nachgedacht...

Es war kein guter Tag.

Ich hatte schlechte Laune, hatte Hunger.

Ausgerechnet musste der Bruder von meinem Schatz vorbei kommen, der mich eh schon für "zu schlecht" für ihn hält.

Ich bin zu zickig, ich arbeite nicht, stehe ihm deshalb im Weg, er kann deswegen seine Träume nicht verwirklichen, da ich kein Geld beisteuern kann...

Ja, jetzt hat sich des Bruders schlechtes Bild von mir mal wieder verdichtet, wo mein Schatz und ich erst letzten Freitag im Restaurant einen Streit hatten, weil er mich vor seinem Bruder mal wieder demütigen musste...

 

Mein Liebster hat es sehr gerne, seinem Bruder zu sagen (vor meiner Nase, dass ich es auch höre), wie blöd ich sei, dass ich nicht kochen könne, dass ich zu wenig/schlecht putze, dass ich mich nie/zu selten bedanke...

Mir kann er das NIE persönlich sagen.

Er sagt mir soetwas immer nur über die Demütigung.

 

Letzten Freitag im Restaurant halt eben wieder.

Er meinte seinem Bruder gegenüber, dass ich schlecht gekocht habe.

Ich hatte Kartoffel-Thunfisch-Frikadellen gemacht.

Tja, die hatten ihm nicht geschmeckt, er konnte es mir aber nicht sagen, seinem Bruder jedoch.

Er hat es beschrieben, als wäre es das ekelhafteste, dass er jemals gegessen hat.

Als wäre es pure Hundescheiße gewesen.

 

Ja, das hat mich wütend gemacht.

Warum soll ich mich öffentlich so runterputzen lassen?

Warum soll ich mir das antun?

Ich habe früher schon alles in mich hineingefressen, wir wissen ja, wo es endete.

In der Psychosomatischen Klinik.

 

Ja, jetzt bin ich wieder die Zicke, die nichts kann.

 

 

Es tut einfach nur weh.

Warum muss er mir soetwas antun?

Das Einzige Nette, was er seinem Bruder über mich sagen kann, ist, dass ich gut und willig f.....

Super.

Das nenne ich Liebe.

 

Ich möchte das nicht mehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0